By the Grace of the Gods | Starte mit einem 14-tägigen kostenlosen Probeabo
×Vorsicht  Du kannst dir unseren Katalog und die Website (News, Forum, etc.) ansehen, aber leider keine Episode aus deinem jetzigen Land heraus.
Klicke hier, um Zugang zum Katalog zu erhalten.
Warlords of Sigrdrifa

Warlords of Sigrdrifa

Warlords of Sigrdrifa

JEDEN SAMSTAG UM 17:00 UHR

Eine neue Serie vom berühmten Studio A-1 Pictures! Das Ende der Welt ist nah, aber junge Pilotinnen mit Superkräften führen den Gegenschlag für die Menschheit!

  • Eines Tages erschienen plötzlich die „Pillars“ auf der Erde, die eine Bedrohung für alle Lebensformen darstellten. Als die Menschheit hoffnungslos verloren war, reichte der Gott mit Namen „Odin“ den Menschen seine helfende Hand. Um die Pillars zu bekämpfen, erwählte Odin Kriegsjungfern „Walküren“, schenkte der Menschheit Heldenschwingen, die zu den Flügeln der Mädchen wurden, und kündigte zum Gegenschlag an. Seit jener Zeit sind einige Jahre vergangen. Der Kampf der Menschheit gegen die Pillars wird immer noch am Himmel fortgesetzt. Die mit Schwingen ausgestatteten Walküren und die Männer, die sie unterstützen, riskieren bei den Himmelsfahrten ihr Leben, um die Welt zu retten. Japan ist da keine Ausnahme. Drei Walküren konfrontieren dort einen gigantischen Pillar, der sich auf dem heiligen Berg Fuji erhebt. Obwohl es keinen Zweifel an ihrem Können gibt, sind die Mädchen ein Haufen von Problemkindern. Schließlich kommt es dazu, dass sich ein Fliegerass aus Europa den Mädchen anschließt. „Wohlan, die Zeit des Gegenschlags ist gekommen, Menschen. Die Zeit der Ragnarök, dem Tag der Entscheidungsschlacht, ist nah.“
  • Ausstrahlungsdatum 3/ 10/ 2020
  • Originaltitel 戦翼のシグルドリーヴァ
  • Andere Namen Senyoku no Sigrdrifa
  • Klassifikation Ohne Altersbeschränkung
  • Genres Action, Fantasy
  • Copyright ©War Wings Club/909 Maintenance and Supply Squadron
  • gefolgt von 1826 Benutzer
  • Regie: Hirotaka Tokuda
    Studio: A-1 Pictures
    Drehbuch: Tappei Nagatsuki
    Charakterdesign: Takumi Yokota
    Musik: Hajime Hyakkoku / Sigeo Komori
  • Stichwörter Sonoka Watarai  Azuzu Komagome  Miyako Muguruma  Claudia Bruford